"Kleider machen Leute und wir machen Kleider"

Die Designerin Tatjana Masuhr bringt mit ihrem Charlott-Atelier die Romantik der 50er Jahre in unsere Zeit zurück. Authentisch und doch mit feinen modernen Elementen erschafft sie ständig kleine Petticoat-Kunstwerke, welche die vielseitigen Wünsche und Ansprüche der Kunden zum Ausdruck bringen. Dabei liegt das Augenmerk nicht nur auf den neuen Kollektionen, sondern auch auf der zeitlosen Schönheit der Frau selbst. Jedes Kleid ist ein maßgeschneidertes Unikat, das versucht den Blick auf die schönen Seiten der Weiblichkeit zu lenken und diese durch das eigene Design zu betonen. So schlüpft jede Trägerin aus ihrer alltäglichen Rolle und kann die anziehende Frau sein, die sie ist.

Seit dem 14. Lebensjahr ist die russische Designerin und Besitzerin des Charlott - Atelier in der Modebranche tätig. Ihre Leidenschaft zu Petticoats erwachte jedoch erst im Jahre 2006 und ist seitdem die erfolgreiche Spezialisierung ihres Labels. Die Kleider werden ausschließlich nach Maß und mit hochwertigen, den 50er Jahren gemäßen Stoffen designt. Die Farben und Muster der Kleider werden besonders vorsichtig modernisiert, um den zeitlosen Stil zu bewahren. Dass Tatjana Masuhr 50er Jahre Petticoats für heute und morgen schafft, bewies der unüberhörbare Erfolg des kreativsten Einzelstückes bei dem "Walk of Fashion 2013". Auch namenhafte Prominente aus Kultur, Szene und Fernsehen fanden Gefallen an der vielseitigen Mode.

 

 

 

walk of fashion 2013 – FEMKIT und Charlott-Atelier gewinnen

Am 25. August 2013 fand wieder der “walk of fashion” am Berliner Savignyplatz statt. Schon seit 1999 gibt es in der Hauptstadt jedes Jahr dieses unkonventionelle Mode-Spektakel, auf dem sich bis zu zehn Berliner Designer präsentieren und die Straße zum Laufsteg machen. Auch in diesem Jahr präsentierten die rund 100 Models Fashion auf ihren walk durch die Grolmannstraße, den Ku’damm und die Bleibtreustraße sowie bei der anschließenden Show auf dem Catwalk am Savignyplatz.

Ein Blick auf die Designerliste zeigt, dass die großen Namen fehlen, aber so präsentierten Berliner Newcomer ihre Mode. In diesem Jahr gewann Cindy Schlobinsky vom schon recht etablierten Label FEMKIT den Preis für die beste Kollektion. Fashionstreet-Berlin berichtete über die FEMKIT Brautmodenschau im Cafe Moskau. Den Preis für das kreativste Einzelstück gewann Tatjana Masuhr vom Label Charlott-Atelier.

 Cindy Schlobinsky - FEMKIT

Cindy Schlobinsky – FEMKIT

 Tatjana Masuhr - Charlott-Atelier

Tatjana Masuhr – Charlott-Atelier

Aber auch Absolventen der insgesamt neun Berliner Modeschulen haben wir entdeckt. Inga Lieckfeldt von der HTW mit dem Label Berlina Pflanze sowie Jil Kampmann mit NIVAKA vom Lette-Verein (Graduate Show Lette-Verein).

Für alle die Lust auf CATWALK bekommen haben, die Mediadesign Hochschule zeigt am 20. 9 2013 ihre Absolventen Show, die wieder der Öffentlichkeit zugänglich ist. Mehr Infos gibt es hier.

(Text: Fashionstreet – Foto: KOWA-Berlin)  Artikelquelle: Fashionstreet-Berlin (Link: http://www.fashionstreet-berlin.de/walk-of-fashion-2013-femkit-und-charlott-atelier-gewinnen-2/)

 

 
 

Der Tagesspiegel

22.02.2011

Da haben sich die Macher von „Grease“ aber einen bemerkenswerten Gast eingeladen.  

Daniela Katzenberger, 24 Jahre alt und gern „Kult-Blondine“ genannt, wird am 3. März auf der Bühne des Admiralpalasts mitwirken. Sie werde an diesem Abend in einer Minirolle den Part der Lehrerin „Miss Lynch“ spielen, heißt es aus dem Admiralspalast, wo das Stück – inszeniert von David Gilmore – vom 1. bis zum 20. März zu sehen sein wird.

Stilecht wird Katzenberger an jenem Abend von einem Fernsehteam begleitet. Und stilecht ist auch ihre Kleidung: Sie wird ausgestattet von Tatjana Masuhr, die ihren Petticoatshop „Charlott Atelier“ am Schloss Charlottenburg in der Nehringstraße betreibt.

     Fotos von Kai Heimberg  

Aber auch Vanessa Neigert v. "DSDS" wurde von uns ausgestattet: